Bild: Baustoff Brandes Vinylboden
Vinylboden
Bild: Baustoff Brandes Vinylboden
Vinylboden
Bild: Baustoff Brandes Vinylboden
Vinylboden

Vinylboden - leichtes Verlegen mit und ohne Klicksystem

Es gibt eine große Auswahl an Bodenbelägen aus PVC. Dazu gehören Vinylböden, die sich steigender Beliebtheit erfreuen. Dies liegt zum einen an dem Verzicht der Hersteller auf die Nutzung schädlicher Substanzen, darunter gefährliche Weichmacher. Bei den früheren PVC-Böden war dies noch keine Selbstverständlichkeit. Einen Vinylboden zu verlegen, bietet weitere optische und praktische Vorteile:

  • Das Material gibt es in unzähligen Designs, darunter in Holzoptik, wie Eiche, das durch eingearbeitete Astlöcher täuschend echt wirkt.
  • Ein Vinylboden bietet ein überaus angenehmes, weiches und warmes Laufgefühl.
  • Der Schall im Raum wird von einem Boden aus Vinyl sehr gut geschluckt.
  • Wer sich für die Verlegung eines Vinylbodens entscheidet, profitiert von einer hohen Robustheit.
  • Sowohl Voll-Vinyl als auch Vinylböden mit HDF-Trägerplatte sind leicht zu verlegen; beide stehen mit Klick-Verbindungen im Angebot. Ein Unterschied findet sich in der Stärke: massive Vinylböden sind in der Regel dünner als die Produkte mit HDF-Trägerplatte.
  • Ein Vinylboden ist leicht zu pflegen und zu reinigen.

 



HDF in Zusammenhang mit einem Boden aus Vinyl?

HDF (Hochdichte Faserplatte) besteht aus unter Druck und Hitze gepressten Holzfasern. Eine HDF-Trägerplatte kommt häufig für Böden zur Anwendung, die einer starken Belastung ausgesetzt sind. Für das Verlegen in feuchten Räumen sind sie allerdings nicht geeignet, da die HDF-Platte Nässe nicht verträgt. Vinyl Vollmaterial für Böden lässt sich jedoch auch in Feuchtbereichen problemlos verlegen. Ob mit oder ohne HDF - die Verlegung von Vinyl ist in beiden Fällen schwimmend oder unter Verklebung möglich.

 

 



Verlegung eines Vinyl Bodenbelags mit HDF-Trägerplatte

Das Verlegen eines Vinylbodens mit HDF-Trägerplatte ist einfach - insbesondere, wenn man sich für die schwimmende Variante entscheidet. Vorteilhaft ist bei dieser Alternative, dass keinerlei Klebstoffe erforderlich sind. Direkt am HDF-Träger ist das Klick-System angebracht. Dieses sorgt für eine stoßfeste und fugenfreie Oberfläche.


Vinylboden aus Vollmaterial

Ein massiver Vinyl-Boden besteht aus mehreren Schichten, wobei der Aufbau von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist. Die Oberfläche bildet die Dekorschicht, welche beispielsweise für eine authentische Stein- oder auch Holzoptik sorgt. Darunter die beliebte Eichenoptik. Hier kommt beim Verlegen keine HDF Trägerplatte zum Einsatz. Die Trägerschicht besteht gleichfalls aus Vinyl. Ebenso wie bei einem Boden mit HDF ist die Verlegung eines Klick-Vinylbodens besonders leicht.

 

 



Welcher Vinylboden ist für wen geeignet?

Die Auswahl ist zum einem vom Raum abhängig, in dem der Bodenbelag aus Vinyl verlegt werden soll. So unterliegt beispielsweise die Diele einer stärkeren Beanspruchung, als das Schlafzimmer. Wie bereits zuvor erwähnt, ist ein Boden mit integrierter hochdichter Faserplatte für Feuchträume ungeeignet. Ansonsten kann dieser Bodenbelag aus dem Material Vinyl in allen Bereichen problemlos genutzt werden.

Verschiedene Optiken eines Bodens aus Vinyl

Bei Baustoff Brandes finden Sie ein breit gefächertes Angebot an Vinylböden. Mit einer warmen und gemütlichen Ausstrahlung geht zum Beispiel ein Boden im Design Landhausdielen in realistischer Eiche einher. Wer es farbenfroh liebt, kann seine Entscheidung zwischen zahlreichen bunten Vinylböden treffen. Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an Bodenbelägen mit ausgefallenen Aufdrucken. In den Filialen von Baustoff Brandes in Aschersleben, Blankenburg, Braunschweig, Burgdorf, Hannover, Magdeburg, Peine und Teltow erwarten Interessierte verschiedene Ausstellungen, die zur Inspiration für die Gestaltung eines Bodens dienen können.

 



Der Unterschied zwischen geschliffenen und gebürsteten Bodenbeläge

Sicher ist: Vinylboden ist nicht gleich Vinylboden. Dies begründet sich nicht nur auf die Farbe und das Design, sondern auch auf die Oberflächenbehandlung bei der Herstellung. So gibt es zum Beispiel geschliffene Vinylböden und Bodenbeläge mit gebürsteten Strukturen. Bei letzterer Variante ist besonders die Holzoptik Eiche beliebt. Denn sie präsentiert sich mit einer natürlichen Ausstrahlung und einem angenehmen Gefühl beim barfüßigen Laufen auf dem Boden. Gleichfalls findet sich ein Vinylboden geschliffene Eiche im Handel. Dieser ist vor allem für seinen attraktiven Glanz bekannt, der ihn wie echtes geöltes Holz aussehen lässt.
Haben Sie Fragen zum Thema? Rufen Sie uns gern unter (0 51 71) 70 09 0 an oder senden Sie uns eine E-Mail an info@baustoff-brandes.de.







Interesse an unsere Produkten?

Termin vereinbaren

Planen Sie eine Renovierung, Sanierung, einen Neubau oder wünschen sich fachliche Unterstützung bei einem anderen Bauprojekt? Dann vereinbaren Sie ganz unkompliziert einen Termin mit uns und geben Sie Ihr Wunschdatum an.

Baustoff Brandes in Ihrer Nähe

Besuchen Sie uns in einer unserer Filialen direkt vor Ort! Baustoff Brandes ist für Sie in Peine, Burgdorf, Braunschweig, Blankenburg, Teltow, Magdeburg, Aschersleben und Hannover da. Hier finden Sie unsere Kontaktmöglichkeiten, Adressdaten und jeweiligen Sortiments-Schwerpunkte.