Wärmedämmung Fenster

Energieeinsparung durch neue Fenster

Steigende Gaspreise im Jahr 2022 - Insbesondere mit Hinblick auf den kommenden Winter, fragen sich viele wie Sie die starken Preiserhöhungen Ihrer Versorger noch tragen können. 

Verbraucher sollten sich insbesondere aufgrund der aktuellen Lage mit Ihren Heizkosten beschäftigen. Energie einsparen ist derzeit eine wichtigsten Themen mit denen sich Hausbesitzer, Wohnungseigentümer und Mieter in Deutschland beschäftigen. Viele denken mit Hinblick auf den kommenden Winter (und eventuell auch noch darüber hinaus) daran wie sie Ihre Heizkosten minimieren können, um eine hohe Nachzahlung zu vermeiden.

Die einmalige Energiepauschale von 300 Euro pro Erwerbstätigen könnte dabei nur als „Tropfen auf den heißen Stein“ empfunden werden, je nachdem wie hoch die Nachzahlung aussieht.

Eine Maßnahme Energie einzusparen und Kosten einzusparen sind Sanierungsmaßnahmen an unterschiedlichen Bereichen im Haus. Diese reichen von großen Bauvorhaben wie Wände sanieren bis hin zu Fenster dämmen oder austauschen.



Ab wann lohnen sich neue Fenster?

Alte, schlecht eingebaute oder ineffiziente Fenster können die Energierechnungen in die Höhe treiben. 

In einigen Fällen ist ein kompletter Austausch von Fenstern sinnvoller als alte Fenster zu sanieren. Dies ist insbesondere der Fall:

  • wenn die Fenster älter als 20 Jahre sind
  • die Fenster nur einfach verglast sind
  • sie nicht mehr die Anforderungen an das Gebäudeenergiegesetz (GEG) erfüllen
  • sie undicht sind, insbesondere zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk, sowie Fenstersims

Ältere Fenster erfüllen oft nicht mehr die heutigen Standards bei Themen wie Energieeffizienz und Sicherheit gegen Einbruch und es lohnt sich immer die Effizienz der Fenster von einem Fachberater überprüfen zu lassen.



Großer Wärmeverlust im Haus

An vielen Stellen im Haus verliert man Wärme. Neben Wänden, Dach, dem richtigen Lüften und der Heizung sind auch die Fenster ein Faktor. Ungefähr 12% Wärme geht bei geschlossenen Fenstern nach außen verloren. Die Energieeinsparung durch einen kompletten Fenstertausch kann somit beträchlich sein.


Übrigens: In Deutschland sind nach Energieeinsparverordnung (EnEV) bei Neubauten keine Fenster über einen Wert von 1,3 mehr zulässig. Die bezieht sich aber nur auf nur auf Neubauten und neue Fenster. Alte Fenster sind von diesem Wert nicht betroffen.

 

Förderung in Anspruch nehmen: Die KFW und die Bafa bieten jeweils Förderprogramme zur Fenstersanierung an mit dem Ziel der Energieeinsparung durch neue Fenster. Über die aktuellen Fördermaßnahmen für Fenster können Sie sich hier informieren:

 

Was ist der U-Wert

Der U-Wert ist die wichtigste Messeinheit um den Wärmeschutz eines Fensters zu bestimmen. Der U Wert ist ein Koeffizient der ermittelt wieviel Wärme bestimmte Bauteile verlieren. Da ein Fenster aus mehreren Elementen besteht ( Rahmen, Dichtung, Glas usw.), fließen in diese Berechnung unterschiedliche Bauteilen aus verschiedenen Materialien ein.

Der U-Wert wird in W/(m2K) angegeben.

Was sind gute U Werte?

Je kleiner der U Wert ist, umso weniger Wärme verliert das Fenster.

Fensterart

U Wert

Moderne 2- Fachverglasung  

1,1 bis 1,2 W/(m²K)

Moderne 3 Fachverglasung  

0,5 bis 0,9 W/(m²K)


Energieeffiziente Fenster und Verglasung

Energieeffiziente Fenster gibt es in einer Reihe von Rahmenmaterialien und Ausführungen. Die Energieleistung eines Fensters hängt von folgenden Faktoren ab:

  • wie gut diese Materialien den Wärmedurchgang verhindern
  • wie viel Sonnenlicht durch das Glas dringt
  • wie wenig Luft um das Fenster herum entweichen kann.

Energieeffiziente Fenster bestehen aus zwei oder drei Glasscheiben, die in einer einzigen Einheit versiegelt sind und von einem Rahmen aus Holz, Aluminium oder Kunststoff oder einem anderen Material umgeben sind.

Zweifach verglaste Fenster bestehen aus zwei Glasscheiben mit einem Zwischenraum von etwa 16 mm.

Dreifach verglaste Fenster haben drei Glasscheiben und zwei Lücken. Dadurch können sie besser isolieren als viele doppelt verglaste Fenster, aber das ist nicht immer der Fall.

Die Zwischenräume zwischen den Glasscheiben sind mit Luft oder einem inerten Gas wie Argon gefüllt. Die Luft oder das Gas ist vollständig dicht.



Energieverlust von einem Fenster berechnen

Beispiel:

In dieser Beispielrechnung ermitteln wie den Wärmeverlust beim einem Austausch von älteren Fenstern mit modernen Fenstern und wieviel Kosten Sie einsparen würden.

 

30 Jahre altes Kunststoffenster: 1,3m x 1,3m mit einem 2,8 W/m²K hat einen Heizenergie Verlust von 500 kWh jährlich.

 

Wird ausgetauscht gegen ein:

 

Ein 3 fach verglastes Fenster mit einem 0.95 W/m²K welches einen Heizenergie Verlust von 170 kWh pro Jahr hat. Ausgehend von einem derzeitigen Heizölpreis von 16 cent (Stand Juli 2022) wäre das Ergebnis:

 

500 kWh x 16 cent = 80,-€

170 kWh x 16 cent = 27,20 €

 

Ergebnis: sie sparen = 52,80 € pro Jahr pro Fenster



In 4 Schritten zu Ihrem neuen Fenster

Baustoff Brandes kümmert sich um alles bei der Sanierung Ihrer Fenster. Ob Sie komplette neue Fenster wollen oder nur einen Teil austauschen lassen wollen, wir kümmern uns drum. 

1. Schritt: Kontakt mit uns aufnehmen

Wir helfen Ihnen die beste Entscheidung zu treffen wenn es um Ihre Fenster geht:

  • Lohnen sich neue Fenster oder kann man auch nur einzelne Bauteile austauschen?
  • Kostenkalkulation und Energieersparnis von Fenstern

und vieles mehr. Buchen Sie einfach einen unverbindlichen Termin an unserern jeweiligen Standorten. 

2. Schritt: Kontakt zu den Fachbetrieben

Wir garantieren für den fachgerechten Einbau der Fenster. Wir arbeiten mit langjährig bewährten Fachunternehmen aus der Region zusammen. Sie brauchen sich um nichts kümmern.

3. Schritt: Einbau vor Ort

Der Fachbetrieb baut die alten Fenster oder Bauteile fachgerecht bei Ihnen aus und setzt die Neuen ein.

4. Schritt: Entsorgung der alten Elemente

Wenn Sie es wünschen, nehmen wir auch gerne die alten Bauteile und Materialien mit und entsorgen sie fachgerecht. 


Ihr Erstgespräch bei uns

Neue Fenster einzusetzen ist kein Hexenwerk mit der richtigen Vorbereitung. Um den Prozess zu vereinfachen ist es sinnvoll wenn Sie zum Erstgespräch die Abmessung der Fenster mitbringen und eine ungefähre Vorstellung von den neuen Fensteren haben. So können wir ein individuelles Angebot für Sie erstellen.

Wenn Ihnen das Angebot zusagt, unterstützen wir vor der Bestellung gerne mit einem Aufmaß vor Ort,  sowie anschließender Ausarbeitung der Fensterabmessungen durch unseren Außendienstmitarbeiter. So können wir sichergehen, dass die falsch vermessen wurde um die richtigen Fenster für Sie zu bestellen.

Welche Vorabinformationen uns helfen

  • Grundrisse (falls vorhanden)
  • Bilder der Bestandsfenster
  • Beschreibung der Bestandsfenster (z.B. ist bereits ein Rollladen vorhanden)
  • Ungefähre Abmessungen der Bestandsfenster (grob in der Innenlaibung gemessen)
  • Ungefähre optische und technische Vorstellung der neuen Fenster (welche Oberflächengestaltung?, Sicherheitspaket gewünscht?)


Weiterführende Inhalte zum Thema Fenster

Hier finden Sie unser Angebot an Fenster und Türen. Übrigens bieten wir Ihnen natürlich auch den Austausch an Haustüren, Nebeneingangstüren uvm. an. 




Termin vereinbaren

Wie hoch ist die Energieeinsparung mit neuen Fenstern, welche Unterschiede und Vorteile gibt es? Wir finden ein wirtschaftlich tragbar Lösung für Sie. Einfach online einen Termin vereinbaren mit einem Experten zum Thema Fenstersanierung. Gerne beraten wir Sie auch zum Thema Förderung.

Baustoff Brandes in Ihrer Nähe

Besuchen Sie uns in einer unserer Filialen direkt vor Ort! Baustoff Brandes ist für Sie in Peine, Burgdorf, Braunschweig, Blankenburg, Teltow, Magdeburg, Aschersleben und Hannover da. Hier finden Sie unsere Kontaktmöglichkeiten, Adressdaten und jeweiligen Sortiments-Schwerpunkte.